Informationen für die Schulfamilie

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

fast stündlich erhalten wir in diesen Tagen neue Nachrichten vom Fortschreiten der Corona-Pandemie. An diesem Wochenende wurde in Bayern sogar eine weitgehende Ausgangsbeschränkung erlassen:

Allgemeinverfügung über Ausgangsbeschränkungen vom 20.03.2020

Die Schulschließungen sind bis zum Ende der Osterferien angeordnet; die Abiturprüfungen verschoben. Diese Maßnahmen sind gut und richtig; sie verlangen uns Vieles und bislang sicher auch Undenkbares ab. Aber es steht außer Frage, dass wir die Anordnungen alle einhalten müssen, wollen wir das Virus besiegen.

Eine Woche nun befinden sich unsere Schülerinnen und Schüler zu Hause. Das ist für alle Beteiligten nicht leicht.Um den Unterricht in einer gewissen Form fortsetzen zu können, haben wir auf die Plattform MEBIS gesetzt. MEBIS ist nicht für diesen Fall konzipiert worden, doch es bietet die besten Möglichkeiten und nach den ersten Anlaufschwierigkeiten und nach einer Vervielfachung der Kapazitäten kann man mit diesem System nun doch recht stabil arbeiten. Kultusminister Piazolo hat in einer Erklärung den Schülerinnen und Schülern mitgeteilt, dass sie die digitalen Angebote auch nutzen müssen, sie also in einer Bringschuld stehen: die Zeit zuhause sei nicht mit Ferien zu verwechseln. Wir werden deshalb dort, wo wir noch keine Aktivitäten auf MEBIS feststellen können, die Gründe eruieren. Die Berichte, dass sich in den Klassen des LuGy längst interne Kommunikationswege gebildet haben, haben mich auch ein wenig mit Stolz erfüllt. Wir lassen einander nicht hängen, wir helfen uns gegenseitig aus. Auch wenn Schüler ihr Arbeitsmaterial über alternative Kanäle erhalten, sollen sie bitte in jedem Fall eine E-Mail-Adresse auf MEBIS hinterlegen und sich regelmäßig einloggen, um die Materialien abzurufen, damit ihre Mitarbeit dokumentiert wird. Gleichwohl bitte ich, es uns mitzuteilen, wenn noch hie und da Probleme bei der MEBIS-Nutzung auftreten sollten. Es sollten für alle Fächer Lerninhalte eingestellt und verfügbar sein. Sollte es durch die anfänglichen Schwierigkeiten individuell zu allzu großen Aufgabenpaketen gekommen sein, werden die einzelnen Lehrkräfte reagieren. Für eine persönliche Kontaktaufnahme erhaltet Ihr /erhalten Sie die dienstliche E-Mail-Adresse der Lehrkräfte im Sekretariat.

In diesem Zusammenhang danke ich auch allen Kolleginnen und Kollegen, die überaus rasch und versiert auf die neuen Wege der Darbietung stofflicher Inhalte und der Bereitstellung von Übungsmaterial reagiert haben. Es zeigt ein hohes Maß an Flexibilität und Engagement. Dies betrifft auch die individuellen Rückmeldungen gerade an die Schülerinnen und Schüler, die vor ihren letzten schulischen Prüfungen stehen.

Auch im Elternhaus wird die Situation im Augenblick nicht einfach sein; die Betreuung der Kinder an der Schule ist ausgesetzt und nur für diejenigen möglich, deren beide Elternteile in einem systemrelevanten Beruf tätig sind. Vergleichen Sie hier bitte den Text der Allgemeinverfügung vom 13.03.2020:

Allgemeinverfügung zur Schulschließung vom 13.03.2020

Hierzu ist mittlerweile (23.03.) eine Änderung für Eltern ergangen, die im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege arbeiten:

Änderung der Regelung für die Notfallbetreuung

Sollte für die genannten Fälle eine Betreuung in der regulären Unterrichtszeit nötig werden, treten Sie bitte mit uns zunächst in telefonischen Kontakt. Inzwischen steht ein Formular zur Verfügung, das von den Eltern ausgefüllt werden muss. Dieses Formular lassen wir Ihnen bei Bedarf gerne zukommen. Die aktuelle Lage ist für viele Kinder, aber auch für Familien insgesamt mit hohen Belastungen verbunden. Die Ausgangsbeschränkungen werden diese Belastungen wohl noch erhöhen. Das Kriseninterventions- und Bewältigungsteam der bayerischen Schulpsychologinnen und Schulpsychologen (KIBBS) hat aus diesem Grund eine Elterninformation verfasst:

11 Tipps für Eltern

Unseren Abiturientinnen und Abiturienten gebe ich mit, dass sie versichert sein können, dass die Verschiebung ihrer Klausuren und der Abiturtermine, die ihnen bereits mitgeteilt wurden (Details finden sich auf der Website des Ministeriums www.km.bayern.de), und der augenblickliche Unterrichtsausfall nicht zu Nachteilen führen werden. Ich weiß, dass das Staatsministerium, die Universitäten und Institute an einer Koordinierung der Folgetermine arbeiten (konkret z.B. daran, Bewerbungsfristen anzupassen etc.). Wir werden auch eine würdevolle Abiturverabschiedung in feierlicher Atmosphäre haben, dessen bin ich mir ganz sicher.

Ich nutze die Gelegenheit, mich angesichts dieser einschneidenden und für alle belastenden Krise bei allen schulischen Gremien für eine konstruktive, verständnisvolle und harmonische Zusammenarbeit zu bedanken, beim Elternbeirat, der SMV und dem ÖPR.

Der allgemeinen Situation angepasst, haben wir die Sprechzeiten des Schulsekretariats auf die Zeiten zwischen 8 Uhr bis 12 Uhr reduziert. In dieser Zeit ist auch ein Mitarbeiter im Direktorat für Sie erreichbar. Sehen Sie bitte von persönlichen Besuchen ab, Sie erreichen uns telefonisch unter 09232 99040 bzw. per E-Mail unter leitung@lugy.de, gymnasium@lugy.de). Wir sind bemüht, die aktuellen Informationen für Sie auf unserer Homepage zu veröffentlichen. Dennoch bitten wir Sie auch, die Homepage des Staatsministeriums (https://www.km.bayern.de/) im Blick zu haben, die ihrerseits täglich aktualisiert wird und die wichtigsten Informationen sowie den Text aller Verlautbarungen und Verfügungen bereithält.

Gleichzeitig bitte ich unsere gesamte Schulfamilie, an dem Ort, an dem Sie sich befinden und tätig sind, sich selbst nicht aus dem Blick zu verlieren. Bitte schützen Sie sich, indem Sie die Hinweise zum Infektionsschutz besonders gewissenhaft beachten und auch von Ihrer Umwelt einfordern.

Sie werden/Ihr werdet gebraucht: als Eltern, als Kinder, als Lehrkräfte und als Kollegen.

Bleibt bzw. bleiben Sie gesund!

 Zembsch Joachim, OStD

 

startseite001
startseite002
startseite003
startseite004
startseite005

Willkommen auf der Webseite des Luisenburg-Gymnasiums in Wunsiedel. Das Luisenburg-Gymnasium ist ein Naturwissenschaftlich-technologisches, ein Sprachliches und ein Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium mit wirtschaftswissenschaftlichem Profil.
Darüber hinaus legen wir auf die musisch-ästhetische Ausbildung großen Wert und fördern in besonderem Maß als Stützpunktschule auch den Sport.

Wofür wir stehen, welche Werte für uns wichtig sind und wie wir alle im Schulalltag miteinander umgehen wollen, entnehmen Sie bitte unserem Leitbild.

 MINT EC SCHULE Logo MitgliedAGIBISSLuisenburg Logo kleinbaytreenelogoI Schule ohne Rassismuslogo umweltschule in europalandkreis wunsiedel

   

Luisenburg-Gymnasium Wunsiedel

Burggraf-Friedrich-Str. 9

95632 Wunsiedel

 

Tel.: 09232 / 9904 -0

Fax.: 09232/9904-150

e-mail: gymnasium@lugy.de

 

Anfahrt

   
© Luisenburg-Gymnasium