Staatsminister Dr. Florian Herrmann ehrt acht Schülerinnen und Schüler im Europäischen Wettbewerb

Eine besondere Ehre wurde letzte Woche acht jungen Künstlerinnen und Künstlern des Luisenburg-Gymnasiums durch den Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten Dr. Florian Herrmann zuteil, der die diesjährigen Bundessiegerinnen und Bundessieger des Europäischen Schülerwettbewerbs aus Bayern auszeichnete. Erstmals erfolgte die Preisverleihung für Bayern zentral in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz.Staatsminister Dr. Herrmann: „Die heutigen Preisträger stehen stellvertretend für die vielen Schülerinnen und Schüler in Bayern, denen die europäischen Werte sehr am Herzen liegen. Gerade in der Politik erleben wir täglich: Ohne Europa geht es nicht. Umso mehr freut es mich, wenn sich junge Menschen zusätzlich zur Schule kreativ für Europa einsetzen und die Zukunft der Union mitgestalten wollen. Mit ihnen haben wir in Bayern gute Botschafter für ein Europa mit Zukunft.“
Der Europäische Wettbewerb ist einer der renommiertesten Schülerwettbe-werbe Deutschlands. Er findet schulübergreifend jedes Jahr mit durchschnitt-lich 86.000 Schülerinnen und Schülern aller Schularten statt, davon rund 23.000 Teilnehmer aus Bayern. Der Wettbewerb fordert unter dem Motto „kreativ lernend Europa entdecken und mitgestalten“ zu vertiefter Auseinandersetzung mit europäischen Themen auf.
An der diesjährigen Wettbewerbsrunde haben insgeamt 19.787 bayerische Schülerinnen und Schüler aus 190 Schulen teilgenommen. Von den hieraus vergebenen 114 vergebenen Preisen gelang es den Wunsiedeler Gymnasiasten allein acht besondere Auszeichnungen auf Bundesebene zu erzielen.

2019kunst preisverleihung
Alina LEIBERT, Sofia SMIRNOVA, Fabienne THIEMANN, Johann ZIßLER, Ann-Cathrin KREUZER, Tabea PFEIFER, Karolina BERGMANN, Felix IPFLING.
Unser Bild zeigt die glücklichen Gewinner mit Staatsminister Herrmann: (bitte Bild aussuchen)
Schulleiter Zembsch, der gemeinsam mit den Eltern zur Preisverleihung nach München gereist war, zeigt sich über die Leistungen seiner Schülerinnen und Schüler höchst erfreut: „Neben den in München Geehrten haben weitere 25 Künstlerinnen und Künstler mit Landespreisen die Jury überzeugt; dies unterstreicht einmal mehr das hohe Niveau, auf das OStR Gerhard Wagner als verantwortliche Lehrkraft im Fach Kunst seine Schüler immer wieder führt.“
Eine ganz besondere Ehre wurde Johann Zißler zuteil: er darf eine der begehrten Reisen in die Bundeshauptstadt antreten. Hier kann er mit Preisträgerinnen und Preisträgern aus den anderen Bundesländern urbane Kunst und Street Art in Berlin erforschen (u.a. Besuch des Urban Art Museum, eine Street Art Führung durch Kreuzberg, die East Side Gallery) und vor Ort selbst kreativ werden.

 

   

Luisenburg-Gymnasium Wunsiedel

Burggraf-Friedrich-Str. 9

95632 Wunsiedel

 

Tel.: 09232 / 9904 -0

Fax.: 09232/9904-150

e-mail: gymnasium@lugy.de

 

Anfahrt

   
© Luisenburg-Gymnasium