jugendForscht2013 2
Sie hatte am Beispiel von Wicken in bemerkenswert gründlicher und einfallsreicher Weise untersucht, wie sich Düngung auf das Wachstum und den Ertrag auswirken, und dabei noch zwischen mineralischem und organischem Dünger unterschieden. Das Ergebnis war, dass das organische Hornmehl besonders die Ausbildung von Blättern und Trieben förderte, das Nährsalz hingegen die Blütenbildung. Den höchsten Ertrag – gemessen an der Masse der Samen – lieferte wiederum die Düngung mit Hornmehl.

 

jugendForscht2013 1

 

 

 

jugendForscht2013 3Andreas Weisser, Victor Peneff und Anton Peneff aus der Q 11 waren bei der Besichtigung von Kellergängen in Weißenstadt auf eine Pflanze gestoßen, die – laut Auskunft – seit eineinhalb Jahren dort unten ohne Licht gedeiht. Sie hatten daraufhin begonnen, Messungen der dortigen Radioaktivität durchzuführen und nach bisher bekannten Forschungsergebnissen zu suchen, die ihre Vermutung stützen könnten, dass radioaktive Strahlung an die Stelle von Sonnenlicht treten und Pflanzenwachstum ermöglichen kann. Sie vertraten ihre Überlegungen mit großer Kompetenz, mussten aber die Erfahrung machen, dass die Offenheit der Jury-Mitglieder für außergewöhnliche Ideen sehr verschieden ausfallen kann.

   

Luisenburg-Gymnasium Wunsiedel

Burggraf-Friedrich-Str. 9

95632 Wunsiedel

 

Tel.: 09232 / 9904 -0

Fax.: 09232/9904-150

e-mail: gymnasium@lugy.de

 

Anfahrt

   
© Luisenburg-Gymnasium