Universität Erlangen-Nürnberg zu Gast am Luisenburg-Gymnasium Wunsiedel

Eine Abiturvorbereitung der besonderen Art durften die Chemiekurse der 12. Jahrgangsstufe des Luisenburg-Gymnasiums Wunsiedel am 8. März 2018 erleben. Herr Dr. Christian Ehli
 vom Department Chemie und Pharmazie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg brachte den Schülerinnen und Schülern die Elektrochemie, speziell die Welt der Batterien, näher. Elektrochemische Prozesse sind aus dem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Von der einfachen Taschenlampe bis hin zum Smart-Phone werden geeignete und leistungsfähige Batterien benötigt.

chemistry on tour

Doch wie funktionieren diese eigentlich? Was ist bei der Auswahl und Handhabung der Batterien zu beachten? Warum lassen sich manche Batterien wieder aufladen und andere nicht? Welche Materialien sollte man immer in der Hosentasche haben, um auch schnell selbst auf einer einsamen Insel eine leistungsfähige Batterie bauen zu können? Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen wurde von Dr. Ehli eine interaktive, abwechslungsreiche und gleichzeitig auch unterhaltsame Kombination aus Experimenten und Vortragselementen präsentiert. Beispielsweise wurde mit Modell-Mundhöhlen untersucht, ob Zahnspangenträgerinnen und -träger sich vor dem Küssen ängstigen müssen; es wurde ergründet, warum das Zusammentreffen von Goldzähnen und Alufolie, etwa die Verpackung von Schokoladenosterhasen, im Mund zu Überraschungen führen kann. Herr Dr. Ehli zeigte zudem den aufmerksamen Zuhören, dass diese Aluminium-Verpackungen durchaus zum Bau einfacher Batterien geeignet sind. Mehrere musikalisch unterlegte Merkhilfen, zum Beispiel für das Aufstellen von Redoxgleichungen, rundeten den sehr unterhaltsamen und anschaulich gestalteten Chemievortrag ab.

   

Luisenburg-Gymnasium Wunsiedel

Burggraf-Friedrich-Str. 9

95632 Wunsiedel

 

Tel.: 09232 / 9904 -0

Fax.: 09232/9904-150

e-mail: gymnasium@lugy.de

 

Anfahrt

   
© Luisenburg-Gymnasium