welt der stoffe01 ergebnisSchüler des Luisenburg-Gymnasiums präsentieren Stoffe in allen möglichen Bedeutungen. Insbesondere wollen sie das Interesse von Grundschülern für MINT-Fächer wecken.


MINT-Jahresprojekt 2019 am Luisenburg-Gymnasium (LuGy) in Wunsiedel: Nach den bisherigen Themen Wald und Energie war in diesem Schuljahr „Die Welt der Stoffe“ dran. In erster Linie sind damit Stoffe im naturwissenschaftlichen Sinne gemeint, hauptsächlich die Chemie beschäftigt sich damit. Doch die Lehrkräfte und Schüler haben weiter gedacht, in allen Unterrichtsfächern und im Alltag sind sie auf Stoffe gestoßen.


Das fängt damit an, dass die Schüler natürlich den Unterrichtsstoff lernen müssen, dazu bekommen sie Lesestoff. Ihre Kleidung besteht aus unterschiedlichen Stoffen, fast jedes Deo oder Shampoo enthält Duftstoffe. Auch von Rauschstoffen haben die Gymnasiasten zumindest schon gehört, Alkohol haben sie vielleicht sogar schon probiert. Bereits die antiken Naturphilosophen haben sich mit der Frage „Was ist der Ursprung der Welt“ beschäftigt und sind dabei auf die vier Urstoffe Feuer, Wasser, Erde und Luft gestoßen. Damit ist sogar das Schulfach Latein mit im Boot, denn da werden die Philosophen besprochen. Dazu gab es sogar ein kleines selbst gedrehtes Video, das die unterschiedlichen Theorien aufzeigte.
Kreativ und vielschichtig also haben sich die Schülerinnen und Schüler der fünften bis elften Jahrgangsstufen des Themas während des Schuljahres angenommen. Die Lehrpläne der MINT-Fächer, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, und weiterer Fächer boten dafür allerlei Stoff an.
Aus der Arbeit ist eine umfangreiche Ausstellung entstanden. An vielen verschiedenen Stationen sind Schaubilder zu sehen und Erklärungen gegeben. Aber es wird auch praktisch, es gibt Riech- und Fühlproben, Experimente und Quizze. Denn die Hauptbesucher der Ausstellung sind Grundschüler. Eine ganze Woche lang sind Grundschulen aus dem Landkreis eingeladen, sich am LuGy auf Entdeckungsreise zu machen.
So waren auch die zweite und die dritte Klasse der Grundschule Weißenstadt zu Besuch. Für Klassenleiterin Kathrin Stöhr ist die Ausstellung quasi „die Fortsetzung der Mini-Phänomenta, die wir zu Jahresbeginn in unserer Grundschule hatten.“ Und für Schulleiterin Ulla Sturm ist die bereits seit langem gepflegte Kooperation zwischen den beiden Schulen wichtig: „Da haben wir alle etwas davon!“
Martina Barth leitet das Jahresprojekt auch dieses Mal. Als Verantwortliche für die MINT-Fächer freut sie sich, dass ihre Schülerinnen und Schüler wieder Kompetenzen im fachlichen und im sozialen Bereich erworben haben, die über die Anforderungen des Lehrplans hinausgehen. Joachim Zembsch, Schulleiter des LuGy, dankt der Fachschaft Naturwissenschaft für die ausgezeichnete Vorbereitung: „Davon geht ein echter Impuls für die ganze Schule aus.“ Klar, dass die Ausstellung daher auch am Schulfest gezeigt wird.
Zum Abschluss ihres Besuchs dürfen die Grundschüler auch noch das Schulhaus erkunden. Klar, die Kleinen sollen ihre vielleicht künftige Schule schon mal etwas kennenlernen.

aus Frankenpost, 09.07.19

 welt der stoffe01 ergebnis

Fünftklässler des LuGy erklären den Grundschülern ihre Ausstellung an zahlreichen Stationen

 

welt der stoffe05 ergebnis

Wie verhalten sich grüne Natriumatome, orange Chloratome und blaue Wassermoleküle zueinander? Das haben die LuGy-Schülerinnen tänzerisch dargestellt.

welt der stoffe02 ergebnis

 

welt der stoffe03 ergebnis

 

welt der stoffe04 ergebnis

welt der stoffe06 ergebnis

 

welt der stoffe07 ergebnis

 

welt der stoffe07 ergebnis

 

welt der stoffe08 ergebnis

 

welt der stoffe09 ergebnis

 

welt der stoffe10 ergebnis

 

welt der stoffe11 ergebnis

 

welt der stoffe12 ergebnis

 

welt der stoffe13 ergebnis

 

 

   

Luisenburg-Gymnasium Wunsiedel

Burggraf-Friedrich-Str. 9

95632 Wunsiedel

 

Tel.: 09232 / 9904 -0

Fax.: 09232/9904-150

e-mail: gymnasium@lugy.de

 

Anfahrt

   
© Luisenburg-Gymnasium